Lagotto Romagnolo


Der Lagotto Romagnolo gehört zu den sehr alten Wasserhunderassen. Erwähnung findet der Lagotto bereits im 17. Jahrhundert als „Vallaroli“ (Lagunenjäger), eingesetzt also in Sumpf- und Morastgebieten. Seine Aufgabe war damals das Auffinden und Apportieren von geschossenem Wasserwild. Das für Wasserhunde typische, gekräuselte, leicht ölige Fell machte es möglich, unversehrt selbst im eiskalten Wasser zu arbeiten. Seit Ende des 19. Jahrhunderts nach der Urbarmachung der Feuchtgebiete wird die Rasse in der Romagna als Trüffelsucher eingesetzt und zeigt üblicherweise kaum noch Jagdverhalten.


Unsere Rüden


Unsere Hündinnen




Die Planung für das kommende Wochenende steht fast!

Soooooo, die Planung für das kommende Wochenende liegt in den letzten Zügen.


Müsste jetzt noch wissen, wer alles zusammen mit uns am Samstag Abend und Sonntag Mittag Essen gehen möchte damit ich der Gaststätte Bescheid geben kann.


Geplant ist für Samstag Abend folgende Wirtschaft:


Gasthof Schlehenmühle

Schlehenmühle 1, 91349 Egloffstein

09197 291

https://maps.app.goo.gl/6wtQ3SPazo1uK5Ez9


Für Sonntag Mittag muss ich mir noch überlegen wohin. Geplant ist für den Vormittag eine Wanderung, entweder in der Nähe von Egloffstein oder durch's Affaltertal.


Ansonsten bleibt es am Samstag beim Treffpunkt Parkplatz Hundshaupten, Uhrzeit so gegen 9:45.


Freu mich schon auf Alle, egal ob mit Lagotto oder ohne, und natürlich sind auch alle anderen Hunde willkommen!


Ach ja, und für Samstag Vormittag konnte ich eine professionelle Fotografin gewinnen. Sie wird mit uns den Vormittag im Park verbringen und die Hunde fotografieren. Gerne könnt ihr, falls gewünscht, euren Hund auch einzeln fotografieren lassen. Falls Bilder ohne Leine gewünscht werden, wäre dies am Morgen bevor wir in den Park gehen möglich. Dazu einfach Bescheid geben, dann kommt sie etwas früher.


Die Bilder können dann danach direkt bei ihr bestellt werden!


Hier ein paar der Fotos von meinem letzten Shooting mit ihr:

Es ist soweit, Paris hat angefangen zu bluten!

Was lange währt wird endlich gut... Paris ist endlich läufig. Jetzt heißt es Daumen drücken und anfangen zu zählen.


Sie wird dieses Mal von unserem Gast aus den USA, John Smith gedeckt. Er war ja auch der Papa des Wurfes nach Claire und wir freuen uns schon auf diese neue Kombination mit Paris.


Natürlich werden wir nach der Halbzeit wie immer zum Ultraschall gehen und dann hier bekannt geben, ob es geklappt hat. Bis dahin bleibt es spannend!

Dieses Wochenende waren wir auf Fotoshooting Seminar!

Und es hat sich gelohnt... 


Ich durfte viele tolle Hunde fotografieren und ein paar unserer Lagotti durften als Models her halten. Hier schon Mal eine kleine Auswahl:

Vielen Dank an Mattias Schotthöfer von www.foto-shothoefer.de für das tolle Seminar und an alle Teilnehmer für die vielen Fotos!

Lagotto Wochenende und Welpentreffen Mai 2019

Die Planung für unser nächstes Lagotto Wochenende am 18./19. Mai liegt in den letzten Zügen! Dieses Mal treffen wir uns in der schönen Fränkischen Schweiz.


Hier schon Mal der vorläufige Ablauf:


Treffpunkt am Samstag ist um 10 Uhr auf dem Parkplatz des Wildparks Hundshaupten:


Wildpark Hundshaupten

Hundshaupten 62, 91349 Egloffstein


https://maps.app.goo.gl/6n9MV


https://www.wildpark-hundshaupten.de


Zusammen mit unseren Hunden werden wir den Park erkunden und die Möglichkeit haben, gezielt Wildbegegnungen zu üben.


Für Mittags habe ich Tische in der Waldschänke für uns reserviert, wo wir alle zusammen essen werden. Danach geht es weiter durch den Park, ab 14 Uhr kann man dort auch verschiedene Fütterungen der Tiere beobachten.


Zum Abendessen geht es dann in ein Gasthaus in der Nähe, wo wir den Tag zusammen ausklingen lassen.


Für Sonntag bin ich noch offen für Ideen, also her damit. An was bestünde Interesse? Fellpflege, Trüffelsuche, Erziehung??? Je nachdem würde ich mich dann um die passende Location kümmern. Natürlich können wir auch gerne einfach eine nette Wanderung in der Gegend unternehmen, also schlagt was vor!


Hier noch die Homepage für Alle, die eine Übernachtungsmöglichkeit suchen. Es befinden sich auch einige Campingplätze in der Nähe, für diejenigen, die mit dem Camper anreisen:


https://www.fraenkische-schweiz.com/de/



Um wie immer genau planen zu können, bitte ich Alle, die an unserem Treffen teilnehmen möchten, sich hier mit der Anzahl der Personen anzumelden.


Hier können auch Vorschläge für Sonntag gemacht werden.


Ich freue mich schon auf Alle und hoffe natürlich, viele meiner ehemaligen Welpen wieder zu sehen. Aber natürlich ist auch jeder andere Lagotto mit Familie herzlich willkommen.



Bravecto, Nexguard und Co...

Aus gegebenem Anlass und weil die Zeckensaison wieder beginnt, möchten wir hier noch einmal vor dem Einsatz oraler Zeckenmittel warnen.


Es gibt extrem viele Nebenwirkungen bei diesen Mitteln, auch wenn Tierärzte dieses immer wieder verneinen. 

Diese Mittel sind neu auf dem Markt und es gibt noch keinerlei Erkenntnisse über Langzeitschäden. Da diese auch meistens nicht mit dem Mittel in Verbindung gebracht werden, wird der Hersteller einen Teufel tun und darauf hin weisen...


Fakt ist, das bei diesen Mitteln die Zecke erst anfangen muss zu fressen um zu sterben und das Kind damit meistens schon in den Brunnen gefallen ist, denn somit kann eine Ansteckung oft schon nicht mehr verhindert werden. Somit erschließt sich mir der Sinn dieser Pestizide auch nicht wirklich. 


Diese Mittel sind wie russisches Roulette. Es kann ein paar Mal gut gehen und dann hört man die Leute sagen - ja, aber mein Hund verträgt die prima, wir haben keine Probleme. Aber macht es das Mittel dadurch sicherer?

Der eine Hund der davon krank wird, denkt sicherlich anders darüber...


Ich bitte Sie, sich im Klaren darüber zu sein, das es sich hier um ein Langzeitpestizid handelt, das Sie da in Ihren Hund werfen, es tötet über Monate alles was am Hund nagt. Kann das gesund sein? Würden Sie das selbst schlucken??? Nur weil Ihr Arzt Ihnen sagt da passiert schon nix??? Ich glaube eher nein. Aber warum soll es dann der Hund? Er kann sich leider nicht wehren und ist darauf angewiesen, das wir das Richtige tun.


Einmal im Hund ist das Ganze nicht mehr aufzuhalten. Solange er es verträgt ist alles prima, aber wenn nicht, kann man es leider nicht rückgängig machen und das leider auf Monate!


Hier ein paar interessante Fakten dazu.


Daher hier noch einmal meine Bitte! 


Überdenken Sie die Gabe dieser Mittel noch einmal. Klar ist es praktisch, alle 3 Monate Maul auf, Pille rein und der Sommer kann kommen. Aber für den Hund kann es unter Umständen schlecht ausgehen. 

Sicherlich sind auch SpotOns und Halsbänder nicht das Gesündeste, aber wenn es mit natürlichen Mitteln nicht geht, sind sie immer noch die bessere Wahl. Und immer nach dem Motto: So wenig wie möglich, so viel wie nötig!